Home  | Impressum | Sitemap | KIT

Adaptive räumliche Unterteilung zur Erzeugung von Trägerstrukturen im 3D-Druck

Adaptive räumliche Unterteilung zur Erzeugung von Trägerstrukturen im 3D-Druck
Typ:Bachelorarbeit
Datum:2016
Autor(en):Sebastian Neumaier
Links:.PDF

Einer der wichtigsten Gesichtspunkte beim 3D-Druck ist es, für das Modell eine möglichst hohe Stabilität während und nach dem Druck zu erreichen. Gleichzeitig steht diesem Ziel entgegen, dass möglichst wenig Material verwendet werden soll, um Gewicht und Kosten zu sparen. Eine übliche Methode, um dies zu erreichen, ist es, lediglich die Oberfläche des Modells zu drucken und mithilfe effizienter interner Stützstrukturen für die notwendige Stabilität zu sorgen. In der vorliegenden Bachelorarbeit wird ein Verfahren vorgestellt, das eine solche interne Trägerstruktur für ein 3D Modell generiert. Hierfür wird ein räumlicher Unterteilungsalgorithmus verwendet, um eine Gitterstruktur zunehmend an die Form des Modells anzupassen.